Wir bieten an - Sie wählen aus

Die Seniorendrehscheibe Emmen organisiert pro Sommer- und Winterhalbjahr sechs bis acht Exkursionen, Ausflüge und Vorträge, an denen Sie sich je nach Ihren Interessen frei beteiligen können. Wir machen jedoch darauf aufmerksam, dass wir aus organisatorischen Gründen eine Anmeldung als verbindlich betrachten. Sollten Sie aus triftigem Grund nicht an einem von Ihnen angemeldeten Anlass teilnehmen können, erwarten wir Ihre rechtzeitige Abmeldung. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Veranstaltungen Sommerhalbjahr 2021

Donnerstag, 08. April 2021

Besichtigung Feuerwehr Emmen

Donnerstag, 22. April 2021

Stadtführung durch Luzern mit Randständigen

Mittwoch, 26. Mai 2021

Führung Weingut Schloss Heidegg

Donnerstag, 10. Juni 2021

Führung Oekihof Ibach

Mittwoch, 30. Juni 2021

Besuch bei Gemüsegärtner Bigler 

Donnerstag, 29. Juli 2021

Tagesausflug mit Besichtigung Pumpspeicherkraftwerk Limmern

Mittwoch, 11. August 2021

Besichtigung Echowerk Hofkirche St. Leodegar in Luzern

Donnerstag, 16. September 2021

Besichtigung Ramseier-Erlebniswelt in Sursee

Wegen Corona-Problematik abgesagt - wird im nächsten Sommer-VK wieder ausgeschrieben!

Donnerstag, 8. April 2021

Besichtigung Feuerwehr Emmen

Feuerwehren haben bei verschiedensten Ereignissen die unterschiedlichsten Aufgaben zu bewältigen. Sie sind ein wichtiger Bestandteil für die Sicherheit unserer Bevölkerung und arbeiten eng mit Polizei und Rettungsdiensten zusammen. Zum Einsatz kommen sie nicht nur bei der Brandlöschung, sondern auch bei Unwetterschäden, Unfällen und Umwelt gefährdenden Schäden.

Diese Aufgaben bewältigt auch die Feuerwehr Emmen. Gegründet wurde sie gemäss alten Schriften im Jahr 1836. Die grösste Veränderung erfahren hat inzwischen die Ausrüstung. Kamen früher einfache Schöpfspritzen und Trageleitern zum Einsatz, stehen der Organisation heute hoch spezialisierte Fahrzeuge und Gerätschaften zur Verfügung. Momentan befehligt Kommandant Marco Lötscher eine Truppe von etwa 150 Einsatzkräften, denen Fahrzeuge und Geräte im Wert von mehreren Millionen Franken zur Verfügung stehen. Am Besuchstag wird uns die Organisation und das ganze Aufgabengebiet der Feuerwehr Emmen vorgestellt. Danach haben wir die Möglichkeit, die Fahrzeuge und Hilfsmittel unter kundiger Führung zu begutachten. Abschliessend kann man im Feuerwehr-Stübli diskutieren und Fragen an die anwesenden Offiziere stellen. Dazu offeriert die Seniorendrehscheibe jedem Teilnehmer einen Nussgipfel sowie ein Getränk nach Wahl

Organisatorisches

Treffpunkt: 13.45 Uhr vor dem Feuerwehrstützpunkt, Neuenkirchstrasse 20, Emmenbrücke. Bitte ÖV benutzen bis Haltestelle Sprengi  -  10 Min. Fussmarsch zum Treffpunkt.

 

Dauer: Ungefähr 3 Stunden

Kosten: Die Teilnahme ist kostenlos

Anmeldung: Bis Donnerstag, 25. März an Paul Ott, 041 280 51 47 oder über   E-Mail ottpaul@bluewin.ch


Die Teilnehmerzahl ist beschränkt – die Anmeldung verbindlich!
 

Donnerstag, 22. April 2021

Führung

Führung Luzern durch Randständige

Im Gegensatz zu bisherigen Führungen werden wir die Stadt Luzern für einmal aus einer gänzlich neuen Perspektive, abseits der bekannten Wege und Sehenswürdigkeiten, kennenlernen. Wir gelangen dabei  an Orte, die wir bis anhin nicht gekannt haben oder an denen wir ahnungslos vorbeigelaufen sind.

Die Guides die uns führen  sind Menschen auf der Schattenseite des Lebens: ehemalige Obdachlose, Armutsbetroffene, Suchtbetroffene, Stadtoriginale oder sozial benachteiligte Menschen. Sie erzählen uns ihre ganz persönlichen Geschichten. Auf den Touren von ABSEITS Luzern erhalten wir, je nach Führung, Einblicke in soziale Einrichtungen wie die Gassenküche, die Notschlafstelle oder den Arbeitslosentreff.

Auf diesen Führungen, weg von Touristenrummel und glanzvollen Schaufenstern, treffen wir Menschen, die in unserer Gesellschaft etwas abseits stehen, erleben die Welt aus ihrer Sicht und können so vielleicht bestehende Vorurteile revidieren. Gebucht wurden ein bis zwei Führungen für je 20 Personen. Welche der sieben möglichen Führungen für uns vorgesehen sind, wird vom Veranstalter bestimmt. Die Führungen beginnen um 14.00 Uhr an verschiedenen Startpunkten und enden an unterschiedlichen Orten.

Organisatorisches

Treffpunkt: Teilnehmer treffen sich um 12.45 Uhr mit einer gültigen Tageskarte, einem Abo oder dem Passepartout für die Zone 10 beim SBB Bahnhof Emmen-brücke. Dort werden, wenn nötig, zwei Gruppen gebildet, die dann mit dem Bus zu den jeweiligen Startpunkten der Tour fahren und dort von den Guides begrüsst werden.

Dauer: Ungefähr 2 1/2 Stunden

Kosten: CHF 20.00

Anmeldung: Bis Samstag, 28. März an Paul Ott, 041 280 51 47 oder über E-Mail ottpaul@bluewin.ch

Zu beachten: Gutes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt - die Anmeldung verbindlich!

Mittwoch, 26. Mai 2021

Führung

Weingut Schloss Heidegg

Sie kennen es wohl alle von Ihrer Schulzeit her, das hoch über dem Baldeggersee thronende Schloss Heidegg. Wie aber steht es mit dem Rebberg darunter, der fast untrennbar damit verbunden ist und der immer so gepflegt aussieht?

Bereits ums Jahr 1300 wurde der Burghügel von Schloss Heidegg wegen seiner hervorragenden Sonnenlage mit Reben bepflanzt, doch Rebkrankheiten und Industrialisierung brachten den Weinbau zum Erliegen. Erst 1951 begann in Gelfingen mit der Gründung eines Staatsguts des Kantons Luzern die Renaissance des dortigen Rebbaus. 1998 wurde der Betrieb privatisiert und von Betriebsleiter Peter Schuler übernommen. Seither bewirtschaftet er zusammen mit seinem kleinen, fachkundigen Team rund acht Hektaren mit über achtzehn verschiedenen Rebsorten.

Bei der Führung erfahren Sie viel Wissenswertes über das Weingut und das Rebbau-Handwerk. Wir nehmen Sie mit auf eine spannende Reise zwischen Rebberg und Weinkeller. Im Anschluss daran bietet sich die Gelegenheit, bei einem Apéroplättli einige Weine des umfassenden Sortiments kennenzulernen.

Gerne laden wir Sie zu diesem einmaligen Erlebnis unter kundiger Führung des Inhabers und Winzers Peter Schuler ein.

Organisatorisches

Besammlung: 13.45 Uhr Grasweg 26, Gunzwil

Dauer der Führung: Ungefähr 2 1/2 Stunden

Anreise: Mit ÖV, SBB Haltestelle Gelfingen

Teilnehmerzahl: 30 Personen

Anmeldung: Bis Montag, 10. Mai an Hans Kiener, Telefon 041 280 33 43 oder über E-Mail kiener_hans@bluewin.ch

Zu beachten: Gutes Schuhwerk - keine Wanderstöcke oder Gehhilfen

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt - die Anmeldung verbindlich

Donnerstag, 10. Juni 2021

Besichtigung

Recyclingcenter Ibach

Am 24. August 2020 eröffnete der Gemeindeverband REAL das neue, moderne Recyclingcenter an der Reusseggstrasse. Mit dem Bau des Recyclingcenters mit Administrationsgebäude hat der Gemeindeverband REAL einen weiteren bedeutenden Meilenstein gesetzt. REAL setzt bei den Neubauten bezüglich Ökologie und Klimaschutz neue Massstäbe. Die auffälligen Holzbauten wurden mit Luzerner Holz realisiert. Zudem wurden wo immer möglich regionale Unternehmen berücksichtigt und  wertvolle Recyclingbaustoffe verwendet.

Das Recyclingcenter bietet den Kunden komfortable Möglichkeiten, eine breite Palette von Wertstoffen und Abfällen zu entsorgen. Ein ausgeklügeltes Verkehrs- und Betriebskonzept ermöglicht flüssige Abläufe und verhindert dabei den Rückstau auf der Reusseggstrasse.  Das ausladende Vordach aus Holz, welches die Kundenparkplätze überdacht, schützt die Kunden beim Entladen vor jeder Witterung. Für Velofahrer und Fussgänger wurde ein kombinierter Fuss-/Radweg zum Center realisiert.

Wir haben die Möglichkeit, dieses aussergewöhnliche Bauwerk zu besichtigen und dabei viel über Recycling von Abfällen aller Art zu erfahren. Der Vortrag mit Rundgang dauert ungefähr 1.5 bis 2 Stunden.

Organisatorisches

Treffpunkt/Besammlung:

13.45 Uhr, Reciclyngcenter Reusseggstrassse.

Anfahrt mit PW: Parkplätze hinter dem Verwaltungsgebäude.

Nicht auf den Kundenparkplätzen parken!

Dauer: 1 1/2 bis 2 Stunden

Kosten: Die Besichtigung ist kostenlos

Anmeldung: Bis Freitag, 21. Mai an Paul Ott, Telefon 041 280 51 47 oder über E-Mail ottpaul@bluewin.ch

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt - die Anmeldung verbindlich.

Mittwoch, 30. Juni

Besuch

bei Gemüsebauer Bigler

„Aus der Region. Für die Region“ ist ein vom Schweizer Detailhändler Migros verwendeter Slogan, der das Ziel hat, den Absatz inländischer Produkte zu fördern, indem er die regionale Herkunft der Erzeugnisse aktiv vermarktet.

Einer dieser Erzeuger ist Gemüsegärtner David Bigler aus Emmen, Preisträger Migros-Produzentenpreis „Goldene Sonne“ 2020.  Er hat sich freundlicherweise bereit erklärt, uns einen Überblick über seinen Betrieb zu geben.  In einem ersten Teil wird er mit einer Powerpoint-Präsentation eingehend informieren über

  • · den Gemüseanbau im ganzen Land und in der Zentralschweiz

  • · den Jahreskonsum von Gemüse

  • · die Abnehmer seiner Produkte

  • · die Ausbildung zum Gemüsegärtner

  • · die Geschichte und Strukturierung seines Betriebs

  • · seine Beschäftigten

  • · seine Anbaufläche

  • · seine Produktepalette

Im zweiten Teil des Anlasses werden wir einen Blick werfen auf die verschiedenen Anbauorte.

Wir sind überzeugt, allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern dieses Anlasses einen interessanten Einblick geben zu können in die Arbeit eines Gemüsegärtners.

Organisatorisches

Besammlung: 13.30 Uhr, Parkplatz Mooshüsli -  Fahrt mit Bus nach Inwil

Dauer: 14.00 bis 16.00 Uhr

Kosten: CHF 10 incl.. Busfahrt

Anmeldungen:  Bis Samstag, 29. Mai an Jörg Schneider, 041 280 17 19 oder über E-Mail schnoerg@hispeed.ch.

Zu beachten: Gutes Schuhwerk für den Rundgang auf den Feldern

Die Anmeldung ist verbindlich!

Donnerstag, 29. Juli 2021

Tagesausflug

Pumpspeicherkraftwerk Limmern und Glarus

Wir fahren mit dem Gössi-Car (Kaffeehalt) ins Glarnerland zum Pumpspeicherkraftwerk Limmern in Tierfehd. Dort erwartet uns eine sehr interessante, eindrückliche Führung im Berginnern.

Die Kavernenzentrale des Pumpspeicherkraftwerks wurde ganz im Berginnern gebaut und befindet sich rund 600 m vom Fuss der Staumauer Limmernsee auf rund 1700 m.ü.M.. Die Zentrale ist mit zwei Druckleitungen mit dem Muttsee und über zwei rund 500 m lange Unterwasserstollen mit dem Limmernsee verbunden. Der Zugang zur Kaverne erfolgt vom Tal, also von Tierfehd aus durch einen vier Kilometer langen Zugangsstollen. Darin verkehrt eine Standseilbahn. Die Staumauer des Muttsees ist mit 1‘054 Metern die längste der Schweiz und liegt auf rund 2‘500 m über Meer. Sie ist damit auch die höchstge-legene Staumauer Europas.

Nach der sehr interessanten Führung fahren wir um 12.30 mit dem Car nach Glarus, wo wir bis um 16.00 Uhr die Stadt besichtigen und die Freizeit geniessen können.

Organisatorisches

Einsteigeorte und Abfahrtszeiten: 06.45 Uhr Rest. Sternen, 06.50 Uhr, Bushaltestelle Kasernenstrasse, 06.55 Uhr Haltebucht Gersag, 07.00 Uhr Bushaltestelle Sprengi.

Kosten: Kosten: CHF 70.00 inkl. Carfahrt, Trinkgeld Chauffeur, Kaffee und Gipfeli, Eintritt und Führung  Pumpspeicherkraftwerk Limmern.

Anmeldung: Bis Montag, 12. Juli 2021, an Therese Fahrni-Baumberger,

Telefon 041 280 07 84 oder E-Mail teresafahrni@bluewin.ch mit folgenden Angaben: Name, Adresse, Telefonnummer und Ein-steigeort.

Sicherheitsbestimmungen: Aus Sicherheitsgründen ist Personen mit Herzschrittmachern und implantierten Defibrillatoren der Zugang zu den Kraftwerksanlagen nicht gestattet.

Unbedingt beachten:  Gute gesundheitliche Kondition (viele Treppen, keine Sitzgelegenheiten) ist erforderlich.

Ausrüstung: Feste, trittsichere und geschlossene Schuhe sowie der Witterung angepasste Kleidung. (Temperatur im Kavernen-bereich zwischen 10° und 18° C.

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt - die Anmeldung verbindlich!

Mittwoch, 11. August 2021

Besichtigung 

 Echowerk Hoforgel St. Leodegar, Luzern

Mit dem vor fünf Jahren eingebauten sogenannten Echowerk in der Hofkirche Luzern ging für den europaweit bekannten Hoforganisten Wolfgang Sieber ein lange gehegter Traum in Erfüllung. Seit seiner Fertigstellung setzt sich der Klangkörper nun zusammen aus nicht weniger als vier im Kirchenraum verteilten Orgeln mit einem völlig neuen Raumklang, die von einem zentralen Orgeltisch aus gespielt werden können. Darin integriert ist auch die weltweit einzig bekannte, historische Regen-maschine.

Wolfgang Sieber, langjähriger Hoforganist, hat sich bereit erklärt, exklusiv für die Seniorendrehscheibe Emmen einen Einblick zu geben in das Zustandekommen dieses grandiosen Gesamtprojekts.

Natürlich wird er uns auch einige Kostproben seines Könnens auf der Orgel geben  und dabei auf die sich ergebenden technischen Schwierigkeiten des Spiels eingehen.

Nehmen Sie die Gelegenheit wahr, dieses technische Wunderwerk kennen zu lernen und Wolfgang Sieber Ihre Fragen zu stellen.

Organisatorisches

Besammlung: 13.45 Uhr vor der Haupteingang der Hofkirche Luzern

Anreise: Mit ÖV, Haltestelle Luzernerhof

Dauer: Ungefähr 2 1/2 Stunden

Kosten: CHF 20.00

Teilnehmerzahl: 20 Personen

Anmeldung: Bis Montag,, 2. August an Hans Kiener, 041 280 33 43 oder E-Mail kiener_hans@bluewin.ch

Unbedingt beachten: Die Treppen hinauf zu Hoforgel und Regenmaschine sind eng. Trittsicherheit ist gefragt. Wanderstöcke und Gehhilfen können nicht benutzt werden.

Donnerstag, 25. Februar 2021

Besichtigung

 Ramseier-Erlebniswelt Sursee

Erleben Sie in der RAMSEIER Erlebniswelt interaktiv und kurzweilig, wie der Apfel vom Baum in die Flasche gelangt. Sie erfahren viel Wissenswertes über die Handwerkskunst des Mostens und den Apfel und werden die naturreinen Säfte von RAMSEIER mit allen Sinnen erleben können.

In der Erlebniswelt in Sursee entdecken Sie, welche Obstsorten sich für das Mosten eignen und woher diese stammen. Sie erfahren, wie RAMSEIER Tradition und Innovation verbindet und lernen, wie aus Äpfeln die Grundlage für feine Getränke entsteht - sei dies für prickelnden Most, lieblichen Apfelsaft oder für eine erfrischende Schorle. Mit der multimedialen Show «Ein Schluck Natur» tauchen Sie in ein Naturerlebnis ein und begeben sich auf eine spannende Reise.

Nach dem Rundgang haben Sie die Möglichkeit, im RAMSEIER Fanshop attraktive Gadgets zu erwerben.

Organisatorisches

Treffpunkt: 13.50 Uhr vor dem Eingang "Erlebniswelt Ramseier". Schellenrain 2a, Sursee.

Dauer: 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr, anschliessend Apéro im Erlebniswelt-Bistro.

Anreise: Mit ÖV oder PW. Auf dem Firmenareal sind genügend Parkplätze vorhanden. 

Kosten: CHF 20.00 inkl. Eintritt, Führung und Apéro

Anmeldung: Bis Donnerstag, 9. September an Maria Felber, 041 260 82 48 oder E-Mail felber.maria@bluewin.ch

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt - die Anmeldung verbindlich!

© seniorendrehscheibe-emmen,ch 

Webmaster Jörg Schneider

 Untere Halten 4, 6032 Emmen, 041 280 17 19 E-Mail schnoerg@hispeed.ch