Wir bieten an - Sie wählen aus

Die Seniorendrehscheibe Emmen organisiert pro Sommer- und Winterhalbjahr sechs bis acht Exkursionen, Ausflüge und Vorträge, an denen Sie sich je nach Ihren Interessen frei beteiligen können. Wir machen jedoch darauf aufmerksam, dass wir aus organisatorischen Gründen eine Anmeldung als verbindlich betrachten. Sollten Sie aus triftigem Grund nicht an einem von Ihnen angemeldeten Anlass teilnehmen können, erwarten wir Ihre rechtzeitige Abmeldung. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Veranstaltungen Winterhalbjahr 2022/23

Donnerstag, 22. September 2022

Besichtigung Kernser Teigwaren 

Mittwoch, 5. Oktober 2022

Besichtigung Stöckli Skimanufaktur in Malters

Donnerstag, 10. November 2022

Betriebsführung Balthasar + Co. AG in Hochdorf

Mittwoch, 16. November 2022

Herbstkonzert des Seniorenorchesters Luzern

Donnerstag, 12. Januar 2023

Führung Illusoria-Land Hettiswil

Donnerstag, 26. Januar 2023

Unterhaltungsnachmittag mit Agnes und Franz

 

Donnerstag, 9. Februar 2023

Führung Steeltec Emmenbrücke

Donnerstag, 23. März 2023

Führung Kernkraftwerk Gösgen

Donnerstag, 25. August

Führung im Flieger- und Flabmuseum in Dübendorf

Erstmals auf dem Exkursionsangebot der Drehscheibe steht eine Führung durch das Flieger Flab Museum in Dübendorf. Fliegerei-Fans finden hier sicher alles, was das Herz höherschlagen lässt! In der umfassenden Ausstellung werden nebst der Entwicklung der Schweizer Luftwaffe auch Exponate der Fliegerabwehr gezeigt.

Seinen Anfang nahm das Museum der Schweizerischen Fliegertruppen 1978 in alten Hangars aus dem 1. Weltkrieg. 1988 wurde es mit der neuen Flugzeughalle baulich stark erweitert. Es veranschaulicht die Geschichte der Schweizer Flugwaffe von den Anfängen bis zur Gegenwart. Zu sehen sind 40 Flugzeuge aus der Zeit zwischen 1915 und 1979, aber auch eine weltweit bekannte Flugzeug-Motorensammlung. Und wenn Sie zwischen den Maschinen stehen, im Cockpit eines Pilatus P-3 Flugsimulators, einer Boeing-737 oder eines Mirage III Simulators sitzen, dann ist die Zeit wieder nah, in der jeder Flug ein aufregendes Abenteuer war.

DSC_4982.jpg

Organisatorisches

Beammlung: 12.00 Uhr auf dem Parkplatz des Schwimmbads Mooshüsli

Anreise:  Mit Kleinbussen

Kosten: CHF 35.00 inklusive Fahrt, Eintritt und Führung

Anmeldungen:  Bis Samstag, 6. August an Jörg Schneider, 041 289 17 19 oder E-Mail schnoerg@hispeed.ch.

Zu beachten: Teilnehmen können nur Personen ohne Gehbehinderung, da die Führung zu Fuss erfolgt.

Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen beschränkt - die Anmeldung verbindlich!

Donnerstag, 22. September 

Besichtigung Kernser Teigwaren

Mitten im Herzen der Schweiz, in Kerns, produziert die Pasta Röthlin AG seit 1936 mit viel Liebe zu Details einzigartige Pasta-Spezialitäten von höchster Qualität. Das Unternehmen,  eines der wenigen verbliebenen Pasta-Produzenten in unserem Land, beschäftigt knapp vierzig Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie erzeugen mit viel Herzblut und Leidenschaft Pasta für die gesamte Schweiz.

Die Liebe für die Schweizer Landwirtschaft und die Freude am herausragenden Geschmack spornen das Fabrikteam immer wieder an, neue Pasta-Rezepturen zu entwickeln oder vergessene Traditionen wieder zukunftsfähig zu machen.  So war die Pasta Röthlin AG  die Erste, die aus Schweizer UrDinkel  feine Teigwaren produziert hat.  Genauere Details erfahren Sie bei dieser Besichtigung bei Pasta Röthlin AG in Kerns.

Jeder Besucher erhält zum Abschluss ein Pasta-Geschenksäckli. Es besteht die Möglichkeit, im Fabrikladen einzukaufen

Kerns-2-(1)klein.jpg

Organisatorisches

Anreise: Mit ÖV Luzern Bahnhof ab 09.10 Uhr, IR Gleis 13 bis Stans, Stans ab 09.28 mit Bus 312, Kante C bis Kerns Sand. Fussmarsch. Mit PW 09.15 Uhr Parkplatz Mooshüsli, Fahrgemeinschaften bilden. Die Besichtigung dauert etwa 2 Stunden.

Einschränkungen: Weder Fieber, Infektion noch Darmerkrankung. Rutschfeste, flache Schuhe. Taschen und Jacken müssen deponiert werden. Eingangskontrolle! Schutzmantel, Haarnetz und Schuhüberzüge werden abgegeben.

Kosten: Die Kosten werden von der SDE übernommen.

Anmeldung: Bis Samstag, 17. September unter Angabe von Name, Telefonnummer und Platzangebot im Auto an Maria Felber, 041 260 82 48 oder über E-Mail felber.maria@bluewin.ch

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt – die Anmeldung verbindlich!

Mittwoch, 5. Oktober 2022

Besichtigung Stöckli Skimanufaktur in Malters

Sie ist unter Insidern schon lange ein Begriff für schnelle Bretter unter den Füssen, die Skimanufaktur Stöckli in Malters, doch für einen noch grösseren Erfolgsschub sorgten in den letzten Jahren auch die Rennerfolge unseres Olympia- und Gesamtweltcupsiegers Marco Odermatt. Was liegt da näher, als dem prosperierenden Unternehmen in unserer Region einmal einen Besuch abzustatten.

Den Grundstein dazu legte Josef Stöckli in den dreissiger Jahren mit Skiern für den Eigenbedarf, doch schnell einmal rief der immer grösser werdende Bekannt- und Beliebtheitsheitsgrad seiner Bretter 1935 nach der Gründung einer Fabrik mit einem Ausstoss von 50 Paar Ski pro Jahr. Stets ging es ihm darum, seine Produkte durch Reduktion des Gewichts, bessere Führungseigenschaften und neue Materialien zu optimieren. Dabei verkauft er nur, was er selber getestet hatte.

Und der Erfolg gab ihm recht. Seit 1986 befindet sich die Skimanufaktur in Malters und der Absatz beträgt heute pro Jahr 60 000 Paar Ski. Hergestellt werden sie in einem Mix aus modernsten, CNC-gesteuerten Anlagen und Handfinish. Seit 1994 sind Stöckli Ski nach der Aufnahme in den SwissSkiPool der Renner im internationalen Skigeschäft.

Stöckli_klein.jpg

Organisatorisches

Besammlung:: 13.45 Uhr vor dem Haupteingang der Stöckli Swiss Sports AG, Eistrasse 5a, Malters

Anreise: Mit ÖV: Haltestelle Maters, dann 25 Min. Fussmarsch via Hellbühl- und Eistrasse oder mit PW: Parkplätze vorhanden.

Dauer: 2 Stunden

Kosten: CHF 20.00, werden als Gutschein bei einem Einkauf rückvergütet.

Anmeldung: Bis Freitag, 16. September an Hans Kiener, Tel. 041 280 33 43 oder über E-Mail kiener_hans@bluewin.ch

Wichtig: Alle Teilnehmenden müssen geschlossene Schuhe tragen und gut zu Fuss sein. Keine Wanderstöcke!

 

Teilnehmerzahl 30 Personen - Anmeldung verbindlich

Donnerstag, 10. November

Betriebsführung Balthasar + Co AG  in Hochdorf

Es liegt geradezu auf der Hand, kurz vor dem Lichterfest Weihnachten einen Augenschein zu nehmen in der ehemaligen, von Theo Balthasar 1939 gegründeten Kerzenfabrik Hochdorf, heute bekannt unter dem Namen Balthasar AG. Ursprünglich auf die Herstellung von Kosmetikartikeln wie Lippenstifte, Nagellacke, Puder, Cremes und Badezusätze ausgerichtet, begann man 1948 als Produkterweiterung mit der Herstellung  von Kerzen. Angespornt durch die Erfolge folgten weitere Investitionen in den Aus-bau der Firma und in die Modernisierung der Produktion sowie ein hauseigenes Labor. 2019 konnte der Familienbetrieb sein 80-jähriges Firmenjubiläum  mit achtzig Mitarbeitenden  feiern. Heute geniesst die Firma nicht nur in der Schweiz, sondern auch in unseren Nachbarländern und in Übersee einen hervorragenden Ruf.

Die Seniorendrehscheibe Emmen lädt Sie herzlich ein zu dieser Betriebsführung . Auf dem Programm stehen eine Vorführung des Imagefilmes, ein Vortrag über die Geschichte der Kerze sowie ein Rundgang durch den Betrieb. Alle Beteiligten erhalten zudem einen Kerzenratgeber sowie einen Gutschein.

Kerzen 1.jpg

Organisatorisches

Treffpunkt: 13.45 Uhr vor dem Haupteingang der Firma, Lavendelweg 2, Hochdorf

Dauer: Ungefähr 2 1/2 Stunden.

Anreise: Mit ÖV: Haltestelle Hochdorf, dann 15 Min. Fussmarsch via Sempacher-/Industriestr.   Mit PW: Parkplätze vorhanden.

Teilnehmerzahl:  50 Personen

Kosten: CHF 20.00  - Alle Teilnehmer erhalten einen Gutschein von CHF 10.00 für einen Einkauf im Balthasar-Store

Anmeldung: Bis Sonntag, 30. Oktober an Hans Kiener,  Telefon 041 280 33 43 oder        E-Mail kiener_hans@bluewin.ch

Hinweis: Geschlossene Schuhe - gut zu Fuss - keine Wanderstöcke

Die Anmeldung ist verbindlich!

Donnerstag, 26. Januar 2023 - 14.00 Uhr

Seniorenorchester Luzern - Herbstkonzert

Das Seniorenorchester Luzern ist ein vollwertiges Sinfonieorchester und das grösste seiner Art in der Schweiz. Es wurde vor 38 Jahren von einigen initiativen Streichern ins Leben gerufen und ist ständig gewachsen. Seine Konzerte werden von jeweils ca. 65 Musikerinnen und Musikern präsentiert. Das Durchschnittsalter liegt bei etwa 72. Jahren. Seit knapp einem Jahr probt und konzertiert es unter der musikalischen Leitung des Dirigenten Pius Haefliger, unterstützt durch Konzertmeisterin Rosmarie Mahnig. Ausser während der Schulferien probt es wöchentlich im Betagtenzentren Eichhof Luzern. Im Orchester sind Leute aus acht Kantonen vertreten.

Den Höhepunkt seiner Konzerttätigkeit bilden jeweils die beiden Neujahrskonzerte am 1. Januar im Luzerner Theater, organisiert von der Pro Senectute Luzern in Zusammenarbeit mit der Direktion des Luzerner Theaters. Es bietet den Seniorinnen und Senioren eine Gelegenheit, sich im dritten Lebensabschnitt noch intensiv musikalisch zu betätigen. Junge, noch nicht bekannte Musikerinnen und Musiker, vornehmlich Studentinnen und Studenten, erhalten selten Gelegenheit, mit einem Ensemble aufzutreten. Das Orchester stellt ihnen diese entsprechende Plattform zur Verfügung, eine gelebte Form der Begegnung zwischen den Generationen.

Bild sol.jpg

Programm

Solistin: Delia Steiner, Flöte

Leitung: Pius Haefliger

Emanuel Chabrier

L‘étoile

Ouverture

Georges Bizet

Carmen-Suite Nr. 1

Cécile Chaminade

Concertino für Flöte und Orchester

Juluis Fucik

Donausagen (Walzer)

Jacques Offenbach

La belle Hélène

Ouverture

Der Eintritt ist frei. Einen freiwilligen Beitrag an der

Türkollekte nehmen wir gerne entgegen. Vielen Dank!

Donnerstag, 26. Januar 2023 - 14.00 Uhr

Unterhaltungsnachmittag

Die Idee spukte schon lange in den Köpfen des Seniorendrehscheiben-Teams herum, in der meist nasskalten und tristen Winterzeit den Alltag von Emmens Seniorinnen und Senioren mit einem Unterhaltungsnachmittag etwas  aufzulockern. Nun schreiten wir zur Tat mit dem vorliegenden Angebot.

Rosamunde - Wo der Wildbach rauscht - Tanze mit mir in den Morgen - S’Träumli und, und, und.. Sind das nicht alles Melodien, die unser Herz höher schlagen lassen?

Wir laden Sie herzlich ein, mit dem Duo Agnes und Franz einen gemütlichen Nachmittag zu verbringen.

Wir hören uns Melodien aus vergangenen Zeiten an und werden die Lieder je nach Lust und Laune mitsummen oder mitsingen. Ganz nach Stimmung und Befindlichkeit darf auch ein Tänzchen Platz haben. Beschwingt werden Sie anschliessend nach Hause gehen, die „Ohrwürmer“ werden Ihnen Licht in den Alltag bringen und die Sorgen sicher für kurze Zeit vergessen lassen. Um den Nachmittag abzurunden, offerieren wir Ihnen ein Getränk und ein Stück Kuchen.

IMG-20200801-WA0029.jpg

Organisatorisches

Treffpunkt:   14.00 Uhr, Betagtenzentrum Emmenfeld

Dauer:

Etwa 2 Stunden

Kosten:

Der Anlass ist gratis

Anmeldung: Bis Freitag, 14. Januar an Annette Peter, 079 394 03 67 oder   E-Mail pannette@bluewin.ch

Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung erforderlich!

Donnerstag, 9. Februar 2023

Führung durch Steeltec Emmenbrücke

Im Rahmen der Besichtigungen zum Thema «Werkendes Emmen» freuen wir uns, mit Ihnen einen der ältesten und bedeutend-sten Arbeitgeber in der Gemeinde Emmen, die Steeltec, besichtigen zu können. Besser bekannt sein dürfte die Firma älteren Semestern vermutlich unter den Namen Emmenweid, von Moos’sche Eisenwerke oder von Moos Stahl AG.

Seinen Anfang nahm das Unternehmen im 17. Jahrhundert mit einem Eisenwarengeschäft der Gebrüder von Moos an der Reussbrücke in Luzern. 1882 richtete man auf der dortigen Reussinsel eine Drahtzug- und Stiftenfabrik ein und nur acht Jahre später wurde die Produktion in die neu erworbene, umgebaute Papierfabrik Emmenweid verlegt. Im Laufe der Jahre kamen ein Stahl-, ein Warmwalz- sowie ein Blankstahlwerk dazu, eine neue Schrauben- und Stiftenfabrik folgten. Diverse, finanziell bedingte Umstrukturierungen erfolgten und endeten schliesslich mit der Gründung der Swiss Steel AG, später der Steeltec.

Heute beschäftigt das europaweit effizienteste Stahlwerk ungefähr 1000 Mitarbeitende.

Die Seniorendrehscheibe Emmen lädt Sie freundlich ein zu dieser interessanten Besichtigung. Zum Abschluss des Rundgangs offerieren wir Ihnen im Steeltec-Restaurant eine Tasse Kaffee und einen Nussgipfel.

Steel 2.webp

Organisatorisches

Besammlung: 13.45 Uhr beim Restaurant Steeltec bei der Bogenbrücke.

Dauer: 2 1/2 Std. ohne Kaffeerunde

Kosten: CHF 10.00 pro Person

Spezielles: Nur für Personen ohne Gehhilfen (Treppen) und ohne Herzschrittmacher, gutes Schuhwerk, normale Kondition erforderlich.

Anmeldung: Bis Montag, 23. Januar 2023 an Paul Ott, Tel. 041 280 51 47 oder E-Mail ottpaul@bluewin.ch.

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt - die Anmeldung verbindlich.

Donnerstag, 23. März 2023

Führung durch das Kernkraftwerk Gösgen

Kernkraftwerke (KKW) sind Pfeiler der schweizerischen Stromversorgung: Sicher und zuverlässig liefern sie rund ein Drittel des in der Schweiz produzierten Stromes – rund um die Uhr, im Sommer wie im Winter. Mit den geringsten Gestehungskosten zählt die Kernenergie zu den preisgünstigsten Stromproduktionsmethoden der Schweiz.

Es liegt deshalb geradezu auf der Hand, eine solche Anlage bei einer Führung näher kennen zu lernen. Sie beginnt mit einem Überblick in der neuen Ausstellung. Hier erfahren Sie mit Hilfe von Modellen und Videos, wie das Kraftwerk funktioniert. Sie erfahren, wie Urankerne gespalten werden, Wärme erzeugt und der Generator im Maschinenhaus angetrieben wird. Bei der anschliessenden Werkbesichtigung werfen Sie einen Blick in den Kommandoraum – dem «Cockpit» der Anlage. Im Maschinenhaus spüren und hören Sie, wie der Dampf die Turbinen samt dem Generator antreibt und wie die Luft in den 150 Meter hohen Kühlturm gezogen wird.

Nach der interessanten Führung geniessen wir eine kleine Erfrischung.

Gösgen 1.jpg

Organisatorisches

Fahrt mit dem Car zum KKW Gösgen

Einsteigeorte und Abfahrtszeiten

12.00 Uhr  Sternen Emmen

12.05 Uhr  Bushaltestelle Kasernenstrasse

12.10 Uhr  Haltebucht Gersag

12.15 Uhr  Bushaltestelle Sprengi

Rückfahrt: Ca. 16.30 Uhr

Kosten

CHF 25.00 inkl. Fahrt Trinkgeld Chauffeur

Treibstoffzuschlag möglich!

Anmeldung: Bis Montag, 06. März an Therese Fahrni-Baumberger, Tel. 041 280 07 84 oder E-Mail: teresafahrni@bluewin.ch

Spezielles

Alle Personen müssen bei der Eintrittskontrolle einen gültigen amtlichen Ausweis mit Foto vorweisen (Pass, ID oder Fahrausweis)

Festes Schuhwerk für den Werkrundgang

     

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt - die Anmeldung verbindlich.